Diese Seite drucken

Wiesenfest

 

Wiesenfest in Polenz

Am 31.Mai 2014, 13.00 Uhr wurde das diesjährige Wiesenfest in Polenz mit dem traditionellen Vogelschießen eröffnet. Unser vorjähriger Schützenkönig, Herr Grafe, erhielt den ersten Schuss und landete auch sofort einen Treffer. Ab 15.00 Uhr gab es an der Kaffeetafel eine große Auswahl an Kuchen und Torten. Jeder konnte nach seinem Geschmack wählen: ob Mohn-, Quark-, Schoko- oder Nusskuchen - es gab viele verschiedene Varianten. Nebenbei unterhielten uns die Polenzer Kinder mit einem selbst ausgedachten Theaterstück, in dem sie sich als eigene Familie ironisch darstellten. Interessant wiedergegeben war ein Tagesablauf, angefangen vom Frühstück über die Hausarbeit/Schularbeiten der Kinder bis hin zum Abendbrot. Ein großes Lob und Anerkennung den mutigen Darstellern und ein Dankeschön an Jutta und Armin Windisch, die beide bei den Proben und als Regisseur mitwirkten. Gegen 16.45 Uhr brachte der Spielmannszug Nossen e.V. mit seiner Musik Schwung in den Nachmittag. Für die Kinder war die Hüpfburg mit Rutsche und die Kletterstange mit ihren Preisen anziehend. Auch konnte man kleine Maler an der Tafel beobachten. Die Kinder ließen sich ihre Gesichter schminken, und es entstanden lustige Blumen und Tiergestalten. Die Bänke vorm Zelt waren bei dem schönen Wetter alle besetzt. Die Gäste waren gut gelaunt, es gab leckeres Essen von Fam. Boden und kühle Getränke von Fam. Herrmann. Die Schützen kämpften unaufhaltsam weiter und plötzlich, mit Glockenschlag 18.00 Uhr, jubelten alle auf. Der Rumpf war getroffen und der neue Schützenkönig stand fest: Jens Angermann holte den Titel wieder nach Polenz! Herzlichen Glückwunsch! Er erhielt den Hauptpreis, ein Schwein. Ab 19.00 Uhr füllte sich das Zelt, denn die Musik von "Uwe's Musikexpress" lockte die Polenzer und Gäste zum Tanz. Die Stimmung war prima, und die Musik ließ kaum jemanden auf seinem Platz. Schon am nächsten Morgen, am 1. Juni, trafen sich alle wieder zum Frühschoppen im Festzelt. Die Kinder konnten sich nochmals auf der Hüpfburg amüsieren oder frisch gebackene Waffeln kosten.  Der Höhepunkt des Tages war der humoristische Beitrag des Meissener Karnevalvereins. Sie strapazierten unsere Lachmuskeln mit "Bauer sucht Frau". Die Jugendgruppe des Vereins hatte vorsorglich für Polenz einen "Froschtanz" einstudiert, da unser Festplatz voriges Jahr durch die starken Regenfälle völlig unter Wasser stand. Außerdem durften wir vorab miterleben, wie die Diagnosen 2050 im Meißner Krankenhaus gestellt werden. Wir hoffen alle, dass solch ein "Neutralisator" nie zum Einsatz kommt. Auch das Publikum wurde einbezogen: 3 Pärchen mussten so schnell wie möglich aus einem großen Haufen Socken die passenden Paare heraussuchen. Erstaunlicherweise funktionierte das recht harmonisch. Gegen 14.00 Uhr klang unser gelungenes Fest aus. Wir bedanken uns bei den Gäasten und allen Helfern und Mitstreitern.

Besonders danken wir allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung und Zuwendungen wir solch ein Fest nicht ausgestalten können: Gemeindeverwaltung Klipphausen, Schweinemastanlage Katrin Steinbach, Landwirtschaftsbetrieb Alexander Barth, Schlosserei Heinze, Konstruktionsbüro Zschoche, Ingenieurbüro Windisch, Fuhrunternehmen Günther Vogt, Versicherungsmakler Frank Meinhold, KfZ-Werkstatt Daniel Winkler, Oliver Müske, Obstgarten Geisler Reichenbach, Dachsel Design Riemsdorf, Getränke-Herrmann, Familie Boden, die Waffelbäckerinnen und alle fleißigen Kuchenbäckerinnen.

Ihr Dorfclub Polenz

Ute Fischer

 

                                     .


Previous page: Walpurgisfeuer April 14
Nächste Seite: Herbstfeuer/Halloween